21 de outubro de 2015

Spaziergang beim Regenwetter

Bei uns in Südbrasilien regnet es sehr viel in der letzten Zeit. Heute postete die Blogerin Rode einen Text,  der gut zu uns in Porto Alegre passt! Viel Spaß beim Lesen!
*  *  *
Deutsche Kleinkinder lernen schon im Kindergarten, wie wichtig es ist, jeden Tag frische Luft zu schnappen – egal ob bei Regen, Schnee oder Wind… Doch Brasilianer gehen bei schlechtem Wetter niemals aus dem Haus!!! Vor allem, wenn es regnet… Man könnte meinen, wir sind aus Zucker gemacht und könnten zerfließen…
Ich erinnere mich an einen Besuch bei deutschen Bekannten. Meine Familie und ich waren frisch von Brasilien hergezogen… Nach dem Mittagessen sagte der Gastgeber, es sei Zeit für einen kleinen Spaziergang, bevor es Kaffee und Kuchen gibt… Wir waren natürlich nicht begeistert, haben aber brav unsere Jacken angezogen, die Regenschirme geschnappt und uns dabei gefragt, wie man darauf kommen kann, beim Regenwetter freiwillig aus dem Haus zu gehen…
Ein anderes Mal war ich in Aachen bei einer brasilianischen Freundin zu Besuch. Sie hat zwei Kinder und zu der Zeit war ihr Sohn gerade in den Kindergarten gekommen… Dort lernte er natürlich, dass man jeden Tag frische Luft schnappen soll! Doch es regnete und regnete an diesem Tag. Da hat er entschieden, sich kurz auf die Terrasse zu stellen, um seine Portion frische Luft zu ergattern…  Herrlich!
Wundert euch also nicht, wenn ihr mal in Brasilien seid und keinen Menschen auf der Straße antrefft… Wenn es gerade regnet, wisst ihr, was los ist… Und überfordert eure brasilianischen Gäste nicht mit Regenspaziergängen… Ein heißer Kakao und ein kuscheliger Nachmittag/Abend zu Hause wären Brasilien-freundlicher;-)
————————-
Blog: www.entre-duas-culturas.de
Facebook: https://www.facebook.com/entre.duas.culturas
Instagram: @entre_duas_culturas
Twitter: @entre2culturas
Unten findest du den Text auf Portugiesisch!