1 de agosto de 2016

Geld... Geld... und ich komme auf die Prinzen!

„Die Prinzen“ sind die erfolgreichste a-cappella Boy Group, die es in Deutschland je gab. Sie sind auch eins der ersten ostdeutschen Popensembles, das nach dem Fall der Mauer in Westdeutschland Karriere macht — eine Band somit, die im Osten und Westen Deutschlands gleichermaßen populär ist. Dass sie singen können, weiß man schon seit Jahren. Alle fünf Mitglieder der Gruppe lernten Gesang beim Thomanerchor in Leipzig oder dem Dresdner Kreuzchor, bevor sie sich für Popmusik interessierten. Die Gruppe begann ihre Karriere 1987 als die „Herzbuben“, aber sie benannten sich vier Jahre später um in „Die Prinzen“. Schon kurz danach hatten sie ihren ersten Hit. Ihre erste Single „Gabi und Klaus“ verkaufte sich mehr als 500.000 Mal; das erste Album „Das Leben ist grausam“, wo auch das Lied „Millionär” zu hören ist, sogar mehr als eine Million mal. Typisch für die ersten drei Alben waren die A-cappella-Arrangements. Später wurde die Musik rockiger. Wir alle sind gespannt, wie sich die Musik der Prinzen weiter entwickeln wird!

Der Text ist aus http://www.goethe.de .





Der Junge ist einfach niedlich! 


Die Prinzen a Capella!



MTV Unplugged: Cro ist das erste Live- und Akustik-Album desdeutschen Rappers Cro aus der MTV-Unplugged-Reihe.Das Album wurde am 4. Mai 2015 im Scala in Ludwigsburgaufgenommen. Mit 25 Jahren ist Cro der jüngste Künstler, der ein MTV-Unplugged-Album aufnahm. (... ) Auf vier bzw. sechs Liedern des Albums sind neben Cro andere Künstler vertreten. Die Musikgruppe Die Prinzen wirkt bei Millionär und Einmal um die Welt mit. (...) 

Der Abschnitt ist aus https://de.wikipedia.org .








Passend zum Thema Geld gibt es diesen Film. Plötzlich Millionär ist eine Komödie aus dem Jahr 2008. Viel Spaß!